Babaji

Babaji

OM NAMAH SHIVAYA

Babaji wurde 1970 in einer Höhle am Fuße des Kailasch-Berges im Himalaya meditierend gefunden und als Mahavatar (zeitlose göttliche Inkarnation) erkannt. Sein Kommen wurde durch alte Überlieferungen, Prophezeiungen und Visionen und Träume seiner Schüler angekündigt. Er lehrte im menschlichen Körper von 1970 bis 1984 und versammelte Schüler aus der ganzen Welt um sich.

Der Geist von Babaji ist der Geist von Gott Shiva , dem großen Zerstörer des Alten und dem Erschaffer einer neuen Welt. Babaji in seiner geistigen Kraft ist allgegenwärtig unter uns. Er gibt das Wissen frei, dessen wir bedürfen, um uns aus den alten Strukturen zu befreien und in das neue Bewusstsein der Erkenntnis des Göttlichen in uns selbst und in allem was ist hineinzuwachsen.

Das Mantra „OM NAMAH SHIVAY“ (Herr, Dein Wille geschehe) hat er den Menschen als Orientierung mitgegeben.

Babajis Worte an uns, bevor er seinen menschlichen Körper verlassen hat:

Liebe die ganze Menschheit!
Hilf allen Lebewesen!
Sei glücklich! Sei höflich!
Sie eine Quelle unerschöpflicher Freude!
Erkenne Gott und das Gute in jedem Gesicht!
Kein Heiliger ist ohne Vergangenheit, kein Sünder ohne Zukunft.
Spricht Gutes über jeden!
Kannst du für jemanden kein Lob finden,
so lasse ihn aus deinem Leben gehen!
Sei originell! Sei erfinderisch!
Sei mutig! Schöpfe Mut – immer und immer wieder.
Ahme nicht nach! Sei stark! Sei aufrichtig!
Stütze dich nicht auf die Krücken anderer!
Denke mit deinem eigenen Kopf!
SEI DU SELBST!
Alle Vollkommenheit und Tugend Gottes sind in Dir verborgen –
offenbare sie!
Auch Weisheit ist bereits in Dir –
schenke sie der Welt!
Lasse zu, dass die Gnade Gottes Dich freimacht!
Lasse Dein Leben das deiner Rose sein,
schweigend spricht sie die Sprache des Duftes.

Sri Babaji (Februar 1984)


In etwa vergleichbar mit der christlichen Trinität von Gott-Vater, Gott-Sohn und heiliger Geist gibt es im Indischen Brahma den Schöpfergott, Vishnu den Erhalter und Shiva den Zerstörer und Erneuerer.